Aktives Reisen » Zauchensee 01

Claudia Produktmanagerin bei Aktives Reisen

        Vom Bett auf die Piste, 8 Skigebiete mit einem Pass, die Sonnalm mit traumhaften Panoramablick - ein Muss!


Claudia

Produktmanagerin bei Aktives Reisen
Mehr über Claudia erfahren

 

Insidertipp Zauchensee

Direkt an der Piste

Unser Sportclub in Zauchensee - mein Geheimtipp besonders für Familien. Hier kann man stressfrei in den Tag starten, da man nicht nach dem Bus rennen muss, sondern den Lift quasi vor der Tür ist. In Ruhe Kind und Kegel einkleiden, was ja bekanntlich in Skikleidung etwas länger dauert.

Skigebiet

Hier in Zauchensee erlernte ich vor 5 Jahren das Skifahren. Der kurze Weg zum Lift machte es trotz meinem Job an der Bar möglich, auch für 2 Stunden zu üben und so lernte ich die Bretter in kurzer Zeit ziemlich gut zu beherrschen. Zauchensee ist ein kleines, aber feines Skigebiet. Nachdem ich mich auf den Ski sicher fühlte, fing ich an, die Weite der Ski Amadé mit ihren 760 Pistenkilometern zu erkunden. Unsere wöchentliche Guidingtour von Zauchensee über Flachauwinkel nach Kleinarl und zurück hat mich schon schwer beeindruckt. Ich war fasziniert von der Große und Weites der Skigebiete. Schon in meinem ersten Jahr meisterte ich die Weltcupabfahrt, in späteren Jahren dann auch in schnellerem Tempo.

Hütten

Mein Guiding wurde das eine oder andere Mal ein Hüttenguiding, da es einfach so viele tolle Hütten hier gibt. Besonders zu empfehlen ist der Himbeerli auf der Roskopfhütte, wo wir im Liegestuhl pausierten. Der Ausblick von der Sonnalm ist einfach unglaublich und auf der hauseigene Rodelbahn durch den tiefverschneiten Nadelwald sind wir auch ohne Ski wieder runter ins Tal gekommen.

Wer in Zauchensee ist kommt um einer Besuch im Adlerhorst nicht herum. Hier gibt es Schnaps aus der Familien-Brennerei und wenn der Chef, der Sepp, zu einem Schnaps einlädt, kennt er auch kein nein. Da wird genommen was auf dem Tablett steht.

An der Talabfahrt nach Flachauwinkel empfehle ich unbedingt eine Kaffeepause auf der Burgstallhütte. Die Hütte ist einfach süß und mit viel liebe zum Detail eingerichtet. Eine schöne Terrasse, überall sind Herzchen, deshalb haben wir die Hütte Herzchenhütte getauft.

Après Ski & mehr

Von der Piste Richtung SportClub kommt man direkt an der Schirmbar vorbei. Immer wieder hieß es: „Ach komm ein Getränk", und dann wurde wieder lustig auf den Bänken getanzt. Erst viel später entdeckte ich, dass Zauchensee auch noch weitere Bar zu bieten hat. Mein Geheimtipp ist die Rosskopfhütte, neben den täglichen Après-Ski Partys, treten hier oft auch Livebands auf.

Mehr lesen zum SportClub Zauchensee